WLD Duo – Mit 2 Stationen zur höchstmöglichen Produktivität

Die Maschinenfabrik Arnold aus Ravensburg hat für einen namhaften Kunden aus dem Automobilsektor eine Laserschweißanlage für Differentiale überarbeitet und 2021 ausgeliefert. 

Das vollautomatisierte System besteht aus mehreren Einzelprozessen und gliedert sich in den Montagebereich der Produktion des Kunden ein.  

Kernprozess der Anlage ist das Laserschweißen eines Differentialgehäuse und eines Tellerrades mit einem Legierungsring als Zusatzwerkstoff. Dieses Verfahren ist in Deutschland einzigartig. 

Vorgelagerte Prozesse wie das Laserreinigen und Fügen, sowie Qualitätssicherungsprozesse wie das Bürsten und Ultraschallprüfen der Schweißnaht, runden das Gesamtkonzept ab. 

Als Schweißanlage kommt eine 2-Stationen-Maschine – die WLD-Duo – zum Einsatz. Die WLD-Duo ist mit verschiedenen Strahlquellen wie Faser-, Scheiben-, Dioden- und CO2-Laser verfügbar. 

Durch die hauptzeitparallele Beladung erreicht diese Anlage extrem schnelle Zykluszeiten bei geringsten Nebenzeiten. Die Laserstrahlquelle wird somit effizient genutzt und die Stillstandzeiten minimiert. Weiterer Vorteil dieser Anlage ist die Möglichkeit axial und radial zu schweißen. Dadurch lässt sich ein großes Bauteilspektrum abdecken und der Kunde benötigt weniger Anlagen. 

Die offene Steuerung bietet hervorragende Möglichkeiten zu Integration weitere Module wie Füge- oder Vorwärmprozesse sowie Qualitätsüberwachungssysteme. 

Die kompakte Aufstellfläche und die „Single-Block“-Konstruktion ermöglichen einen einfachen Transport und eine schnelle Wiederinbetriebnahme beim Endkunden. 

Gerne steht Ihnen das Vertriebsteam von ARNOLD RAVENSBURG unter und +49 751 36169-199 für weitere Informationen zur Verfügung. 

 Vorteile und Möglichkeiten  

  • Hauptzeitparallele Beladung 
  • Radiales und axiales Schweißen rotationssymmetrische Bauteile 
  • Schweißen mit und ohne Zusatzwerkstoff 
  • Offene Steuerung für CO2- oder Festkörperlaser diverser Hersteller 
  • Diverse Qualitätsüberwachungssysteme (Online, Offline Monitoring) 
  • Platz für Strahl- und Leistungsmessgeräte 
  • Erweiterungsmöglichkeiten (Pressen, Erwärmen) in Zelle 
  • Geringe Aufstellfläche und Abmaße auch für Überseetransporte („Single-Block“) 
  • Manuell oder Automatisiert 
  • Modulare kundenspezifische Spannvorrichtungen 
  • Anpresskräfte während Schweißen bis zu 6 Tonnen. 
  • Siemens 840D NC-Steuerung 
  • Sehr gute Servicezugänglichkeit von 3 Seiten